Bisti/De-Na-Zin


Donnerstag, 04. April 2024
Tacho zeigt 29.420 Meilen
Wir haben gut geschlafen, das Frühstück war wieder super und Helen die Frühstückslady, die wir seit Jahren kennen, ist immer noch da. Seit 17 Jahren!
Jetzt haben wir das Auto gepackt, zuvor hab ich noch die Brote geschmiert, weil wir noch Creme Cheese und Turkey haben. Erst mal geht’s in den Walmart und dann nach De Na Zin.
Und es ist wieder mal recht spät, nämlich 10:00 Uhr, aber wir sind keine Frühaufsteher, das ist allgemein bekannt.
Es ist 12:00 Uhr und wir sind am Trailhead. 
Abflug 12:30 Uhr 
Es ist 14:00 Uhr und wir haben uns ein schönes Plätzchen gesucht, wo wir unseren verspäteten Lunch einnehmen. Wir sind durch Gegenden gestreift, die wir überhaupt noch nicht gekannt beziehungsweise gesehen haben. Es sieht toll aus hier.
16:00 Uhr zurück am Auto. 
Nach dem Wanderschuhe ausziehen und einen Starbucks Shot, machen wir uns jetzt auf den Weg zurück nach Farmington. Es ist 16:30 Uhr. Wir wollen auch nicht über die 550 zurückfahren, sondern über den Bistie Highway 371.
Übrigens haben wir 73 °F, es ist kuschelig warm, aber zum Wandern war es angenehm, es gab ein bisschen Wind.
Eine lustige Episode am Rande: unterwegs in der Wilderness, sind wir zwei Ladies begegnet, die uns gefragt haben, wo sie hier die Cracked eggs finden. Wir haben uns mal kurz angeguckt, und dann haben wir sie aufgeklärt: die Cracked eggs sind in den Bisti Badlands South und das ist nicht hier.
Wir wundern uns immer wieder, wie Leute so unvorbereitet durch die Gegend stapfen. Eigentlich müssten da ja viele verloren gehen… 
Etwas, was uns maßlos ärgert: ungefähr eine halbe Meile, bevor die 7500 auf den Highway 371 trifft, sind links und rechts  zerbrochene Flaschen, Glasscherben ohne Ende. Denkt denn niemand an die armen Tiere, die sich da verletzen können und elendig sterben müssen?
Tagesausbeute: 14.347 Schritte und 9,9 km

Und heute Abend gehts endlich zum Outback!

Steak mit Shrimps für mich, für Dieter nur Steak