Endlich Urlaub bei den red Rocks


Dienstag, 28. März 2023

 

Um 3:45 aufstehen ist nicht lustig 😛, hilft aber nix. Kater waren einigermaßen normal.

Heidi und Rudi kommen pünktlich um uns abzuholen und zum Flughafen zu bringen.

Maschine muss noch enteist werden, sie stand seit Sonntag Nacht hier in Graz, bedingt durch den gestrigen Streik in Deutschland.

Auf gehts pünktlich um 06:36 Uhr, die Maschine ist proppenvoll; es ist ein A 320.

 

In Frankfurt angekommen erkundigen wir uns beim LH Service nach einem Upgrade für den Rückflug, leider alles belegt. Wir werden es kurz vor dem Rückflug nochmal versuchen....

 

Dann husch husch in die Lounge, es gibt eggs and sausages und ein Gläschen Sekt.

Wenn wir schon in der Holzklasse nix bekommen 😛

 

Die Maschine heißt „Nordrhein Westfalen"

 

Der Platz von 27 A/B ist richtig lange, aber leider ist der Gangplatz doch nicht frei geblieben.

Fernseher haben wir dann direkt vor der Nase.

Mittlerweile haben wir 11:20 Uhr. Ein Anschluss Flug ist zu spät gekommen, dann musste ein Koffer ausgeladen werden und enteist werden wir auch wieder.

Aber dann geht's los um 11:31 Uhr 

Am Schalter hätte das Upgrade für diesen Flug 579 Euro gekostet, an Bord wollen sie 739 Euro 🥺

 

Nach anderthalb Stunden gibts Getränke, Tomatensaft und Wasser, dann Lunch: Hühnchen mit Zitronensauce, Gemüse und Kartoffel Püree, ganz lecker. Dazu Weißwein.

Anschließend Kaffee und Dieter fragte frech nach einem Baileys, die Flugbegleiterin fragt Kollegin: leider nein.

Einige Minuten später kommt sie zum Abräumen und zaubert zwei Baileys hervor. Das nenne ich Service.

Sie sieht übrigens aus wie die junge Elfie Pirz 😃

 

Danach versuchen wir ein bisschen zu ruhen. Dieter guckt einen Film, ich hab Hörbuch, aber die Fluggeräusche sind so laut.

Wir sitzen ja genau auf den Flügeln der 747-8

Gelandet um 13:35 Uhr in LAX 

 

Entlang des Rollfelds blühen tausende California poppies, als wenn sie gesät wären.

An der Immigration sind wir um 13:57 Uhr, es gibt keine Kioske, deshalb dauert es etwas. Koffer sind alle da.

 

Um 14:53 Uhr sind wir auf dem Weg zu Alamo. Wir bekommen einen roten Wrangler, er wird uns gebracht, angeblich ist er der einzige auf dem Deck. Er sieht gut aus, Reifen okay, auch wenn er schon reichlich Meilen auf dem Tacho hat, nämlich 65.988. 

 

Um 15:15 Uhr gehts los Richtung Highway, es sind 65 Grad F.

Die Fahrt durch die Stadt ist anstrengend, wir fahren von einem Stau in den anderen. 

Das Navi schickt uns auf die I 5 und wir finden erst in Gorman einen McDonald’s um Doris Bescheid zu geben.

Zwei Kaffee und einen applefritter später sind wir wieder auf der Interstate.

 

Es hat zu regnen angefangen und so erreichen wir Paso Robles ziemlich kaputt nach fünf Stunden. Alex hat Indisch für uns gekocht - war sehr lecker.