Fahrt nach Holbrook


Montag, 01. April 2024

 

Tacho zeigt 28.798 Meilen

Heute ist Ostermontag und wir wurden oder haben uns eigentlich selber in den 1. April geschickt, indem wir zu spät zum Frühstück erschienen sind. Wir haben nur mehr am Katzen Tisch Platz bekommen und es gibt so gut wie gar nix mehr zu Essen. Aber ist unsere eigene Schuld, denn wer lesen kann ist im Vorteil.

 

Nach dem Beladen unseres black Beauty sind wir jetzt auf der 89 A Richtung Norden nach Asch Fork und wollen dann die paar Meilen nach Seligmann fahren, um da ein bisschen zu gucken. Allerdings nur wenn das Wetter mitspielt. Im Moment ist es bisschen bewölkt und es mistet.

Ab der Abfahrt Richtung Seligman ist es noch richtig schön blauer Himmel, 20 Minuten später gibts Hagel.

 

In Seligmann angekommen, raus aus dem Auto, in den Roadrunner rein, wollen eigentlich Kaffeetrinken. Überlegen es uns, nachdem wir den Shop durchwandert sind um dann zu Angeles zu gehen. Dort kaufen wir ein neues Lane Yard für Dieter. Als wir rauskommen, hagelt es schon wieder. Also husch husch zum Auto.

 

Jetzt sind wir auf der I40 Richtung Flagstaff. Wenn ich so in den Himmel schau, sieht es da gar nicht mal so schlecht aus.

Ich hab offensichtlich falsch geguckt. Kurze Zeit später sind in der dickste Wolkenwand ever.

Das Wetter heute erinnert mich an die Fahrt 2012 mit Rudi und seiner Harley-Davidson von Seligmann nach Flagstaff, da hat’s nämlich auch geschneit und er hat geschnattert auf seinem Motorrad.

 

Es ist kurz nach 13:00 Uhr. Wir sind in Flagstaff. Hier ist ganz entschieden noch Winter. Der Ort liegt ja auch 6800 feet’s hoch. Eigentlich versuchen wir schon seit einigen Mal hier ein bisschen rumzulaufen in der historischen Altstadt, aber es gelingt uns nicht, auch heute nicht. Es fängt gerade richtig an zu schneien, man glaubt es nicht. 

 

Deshalb geht’s einfach jetzt weiter nach Winslow.

Unterwegs machen wir noch einen Abstecher zu Meteorcrater.

Das Visitor Center ist riesig und empfängt uns mit sphärischer Musik. Ich weiß nicht, was ich hier in der Pampa erwartet habe. Vielleicht eine kleine Hütte und dann ein Fußweg zum Krater?

Auf jeden Fall: 54 $ später dürfen wir sämtliche Ausstellungen, Kino und so weiter besichtigen und gehen auch nach draußen in Richtung Krater.

Dieses Teil hat einen Durchmesser von 1 Meile. Kann 20 Fußballfelder und 2 Millionen Menschen beinhalten: nicht schlecht.

Als wir nach dem Film wieder rausgekommen sind, stellen wir fest, dass es auch hier wieder gehagelt hat.

Vorher wurden wir auch vom Aussichtspunkt runter gescheucht, weil man schon gesehen hat, dass ein Unwetter im Anzug ist.

 

Jetzt warten wir, dass ist ein bisschen aufhört und laufen dann zum Auto, nass werden wir trotzdem.

Kurze Zeit später stehen wir endlich in Winslow on the Corner. Wir haben zwar gezittert, weil es kalt ist, aber das musste natürlich sein, wenn man schon hier in der Nähe ist.
Und wir sind nicht alleine.

Green Tree Inn of Holbrook

152 Euro für 2 Nächte

Entspricht so gar nicht unseren Vorstellungen eines Green Tree Hotels