Yellow Rock


Freitag 29. September 202

 

Der Blick auf das Thermometer zeigt, wir haben nur 48 grad ­čą║, im Laufe des Tages wird es aber wieder sehr warm und es zeigt sich kein W├Âlkchen.

 

Nach einer guten Nacht und einen schmalen Fr├╝hst├╝ck auf dem Zimmer - Dieter und Rudi haben leckeren Kaffee geholt von der Tankstelle und s├╝├če Teilchen gibts auch - sind wir jetzt auf dem Weg zur Cottonwood Canyon Road.
Wir wollen den Yellow Rock besteigen. Wir starten in Kanab um 8:00 Uhr und sind um 9:20 Uhr am Trail Head an der Brigham Road. 
Nach genau 2 Stunden sind wir oben am Yellow Rock. Der Aufstieg war extrem anstrengend, wir sind an der Wand entlang hochgeklettert┬áund ich kann mich nicht erinnern, dass wir jemals so ein schlechten Aufstieg hatten. Dabei┬áwaren wir doch schon ein paarmal hier. Heidi hat sich beim Aufstieg ziemlich am Arm und am Oberschenkel verletzt, als ein Felsbrocken sich gel├Âst hat und Rudi kam irgendwann ohne Hilfe nicht mehr weiter. Das alles war nicht lustig, aber der Anblick des Yellow Rocks, wenn man endlich oben ist, lohnt sich doch einfach.
Der Abstieg wird dann ganz entschieden einfacher, es gibt n├Ąmlich einen anderen Weg als den an der Wand hoch. Haben wir aber erst gesehen, nachdem wir oben angekommen waren. Wir brauchen dazu knapp eine Stunde.
So ganz ohne ist er allerdings auch nicht, man wird halt auch ├Ąlter.

Und da uns das Bierchen wieder wach und fit gemacht hat, besuchen wir anschlie├čend den Catstair Canyon, wandern ein wenig durch Kanab und speisen im Wild Thyme Cafe wo wir Fotos von David Swindler finden, mit dem ich auf Facebook befreundet bin.