Gabymarie`s Homepage

comp__IGP0327

comp__IGP0468

comp__IGP3597

comp__IGP4596

comp_IMG_1848

comp_IMG_3660

comp_IMG_2204

Gabymarie`s Reiseseiten

Samstag, 04.05.
Meilenstand: 6978
Abfahrt 10 Uhr, 75 Grad

Da wir zum Waterhole Canyon wollen, brauchen wir Permits. Also fahren wir zum Antelope Canyon und holen sie uns dort für 20 Dollar ab. Auf dem Weg dorthin biegen wir am  Horseshoe-Bend ab. Der Parkplatz ist voller Autos und wir reihen uns in die Franzosen, Japaner und Amerikaner ein und streben nach oben. Trotzdem hat man Platz gute Fotos zu machen und sogar ich traue mich mit Anjas Hilfe bis an den Rand.

comp_IMG_5241
comp_IMGP3691

Danach geht es zum Waterhole Canyon. Wir parken an der Brücke und steigen hinunter in den Canyon. Wir wenden uns zunächst nach rechts um das in die Schlucht gefallene Auto zu sehen. Dann geht es nach rechts in den Canyon, der anfangs nicht sehr eng ist, danach aber schön slottig wird. An dem 5 Meter hohen Drop kommen wir nicht weiter, gehen zurück und steigen aus dem Canyon hoch. Wir gehen zurück Richtung Great Wall, die aber noch nicht „leuchtet“.

comp_IMG_5257
comp_IMG_5255
comp_IMG_5261
comp_IMG_5259
comp_IMG_5277
comp_IMG_5271
comp_IMG_5282
comp_IMG_5293
comp_IMG_5296 comp_IMG_5288
comp_IMGP3768
comp_IMGP3773
comp_IMG_5312
comp_IMG_5311
comp_IMGP3785
comp_IMG_5315

Also beschließen wir zum Studhorse Point und Skyline Arch zu fahren und am späten Nachmittag erneut zur Great Wall zu gehen.
Durch die gute Navigation von Anja finden wir beide Ziele problemlos. Wir stellen das Auto ab, als wir feststelle, dass es für White Pearl zu schwierig wird und laufen und laufen….. Aber es lohnt sich, der Skyline Arch ist eine Wucht.
Zurück halten wir am Studhorse Point und machen in den letzten Sonnenminuten einige Fotos. Leider hat sich das Wetter mittlerweile verschlechtert, es ziehen böse Wolken auf. Trotzdem fahren wir zum Parking für die Great Wall, stellen aber fest, dass es wohl nichts wird mit schönen, goldenen Bildern. Also zurück nach Page. Anja und Javier ziehen einen Stock höher, ihnen hat das Zimmer nicht gefallen, wir allerdings bleiben. Nach einem Bierchen und Katzenwäsche gehen wir in die Dam-Bar. Dort gibt es für Dieter ein leckeres Steak und für mich einen ebensolchen Burger.
Obwohl recht müde, muss ich endlich die letzte drei Tage des Reiseberichts nachschreiben…. Jetzt bin ich fertig und falle gleich ins Bett.

comp_IMG_5323
comp_IMG_5335

Skyline Arch
hoch über dem
Highway 89

comp_IMG_5330
comp_IMGP3798
comp_IMGP3790

Das Amangrini Resort von oben
Ob man sich hier mal eine Nacht gönnen sollte?

comp_IMG_5342
comp_IMG_5346

Studhorse Point

comp_IMG_5344
comp_IMG_5349

Sonntag, 05.05.
Meilenstand: 7040
Abfahrt: 09:30, 69 Grad

Leider hat sich das Wetter nicht gebessert, es ist bewölkt, aber nicht kalt. Wir telefonieren mit den Müttern , danach gibt es breakfast. Nach dem Frühstück tanken wir und fahren dann über die 89 zur House Rock Valley Road. An der Paria Ranger Station machen wir um 10 Uhr einen Stopp und freuen uns Nancy und Jerry wiederzusehen. Sie sind nur mehr Sonntags in der Station. Jerry hatte im Januar eine Herz-OP und Mick ist in Rente gegangen. Nancy und Jerry sind schlank geworden, aber nett wie immer. Nach einer viertel Stunde geht es weiter, fünf Minuten später sind wir an der House Rock Valley Road. Um 11:35 sind wir an der Poverty Flat, so schnell wie nie zuvor. Die Road ist wirklich gut zu fahren.

comp_IMG_5351
comp_IMG_5352

An Cottonwood Cove angekommen wenden wir uns erstmal nach rechts um die Chess-Queen zu suchen. Das Gebiet ist nicht besonders groß, aber sehr farbenfroh und die Chess-Queen sieht sehr gut aus. Leider hat sich das Wetter nicht groß geändert, aber ab und zu funkelt ein Sonnenstrahl durch die Wolken. Zurück am Trailhead treffen wir auf ein deutschen Paar, das hier gecampt hat. Sie scheinen sehr umtriebig zu sein und schon eines gesehen zu haben. Während unseres Gesprächs kommen zwei Fahrzeuge der Paria Outpost mit ebenfalls deutschen Touristen an, die wir später wiedersehen. Die Leute sehen eigentlich nicht so aus, als wenn sie in diese Gegend passen.

comp_IMG_5355
comp_IMG_5353
comp_IMG_5356
comp_IMG_5366
comp_IMG_5378
comp_IMG_5380
comp_IMGP3853
comp_IMGP3859
comp_IMGP3868
comp_IMGP3876 comp_IMGP3877
comp_IMGP3888
comp_IMGP3889

Die CBS durchstreifen wir dann bis 16 Uhr, ein so tolles Gebiet.

comp_IMGP3910
comp_IMG_5404
comp_IMG_5406
comp_CIMG0451
comp_IMG_5412
comp_IMG_5417
comp_IMG_5419
comp_IMG_5423 comp_IMG_5433
comp_IMG_5435
comp_IMGP3939
comp_IMG_5445

Auf der House Rock Valley Road

Dieter fährt in einer dreiviertel Stunde zurück bis Corral Valley und um 17:36 Uhr sind wir am Hwy 89. Zwischendurch fallen sogar ein paar Regentropfen.
Nach dem wohlverdienten Bierchen gehen wir zum Safeway und holen uns einen Roaster (gebratenes Hähnchen mit viel Fleisch), Maccaronisalat und Cole Slaw. Schmeckt alles sehr lecker, nur Anja will lieber eine Pizza.
Wir übertragen einige Daten für Javiers Geocaching, das wir morgen in Angriff nehmen wollen, da das Wetter vermutlich nicht toll sein wird. Man sehen, was uns erwartet…..

gelb_blanc0078ar-3 gelb_blanc0078ar-2

Home

Reiseberichte ab 2012

Reiseberichte bis 2011

about us

Links

Gabys Home

News

© Gabymarie  2003 - 2014

.