Gabymarie`s Homepage

comp__IGP0327

comp__IGP0468

comp__IGP3597

comp__IGP4596

comp_IMG_1848

comp_IMG_3660

comp_IMG_2204

Gabymarie`s Reiseseiten

Endlich fängt der Urlaub an...

 

Saturday, March 26, 2016

Nach einem schnellen Frühstück bringt uns um 7 Uhr der Shuttle Bus zum Flughafen. Die Abrechnung mit dem Sheraton war wie erwartet ein Witz, die wollten jede Menge Geld, obwohl Lufthansa alles bezahlt hatte. Bin gespannt, was da noch nachkommt. Geklärt werden konnte nicht, weil der Manager erst nach unserer Abreise zur Arbeit kam.
Eingecheckt hatten wir ja, Gepäck war auch schnell weg, danach hat uns dann eine nette Mitarbeiterin einen kürzeren Security Check verraten. Allerdings waren wir trotzdem die letzten, die an Bord gingen. Flug war okay, 3 Stunden, es gab was zu trinken, zu essen nichts. Vor dem Einsteigen nahm man uns das Bordgepäck ab und wir wussten nicht, ob wir es in Salt Lake City abholen müssen, oder ob es durchgecheckt nach Denver wird. Klar, dass wir die falsche Auskunft bekamen und in SLC unsere Köfferchen gesucht haben. Beim Luggage Service haben wir erfahren, dass durchgecheckt wurde. Also wieder durch die Security und wieder waren wir die Letzten beim Einsteigen. Nach einer Stunde und zwei Bechern Wasser landeten wir in Denver.
Da es ein Inlandsflug war, mussten wir nur unsere Koffer holen, die gleich am Anfang kamen. Hertz-Shuttle war auch gleich gefunden und kurze Zeit später waren wir vor Ort. Dort gab es dann Probleme mit Dieters Kreditkarte, die eigentlich gar keine waren. Die Hirnis wollten für das Auto 6500 Dollar haben, klar dass der Betrag abgelehnt wurde. Nach einer halben Stunde bekamen wir endlich unseren Preis. Draußen wartete der Escalade...... zu klein für unser Gepäck. Irgendwann hat sich eine nette Lady erbarmt und uns einen Chevi Suburban gebracht, mit allen Extras die man sonst so braucht. Koffer passen auch.
Nach ein paar Meilen fiel uns ein, dass wir gar nicht wissen, ob das Schätzchen 4x4 hat. Also zurück, ich nochmals rein zu Hertz. Nachdem ich aufgeklärt wurde, dass diese Fahrzeuge alle 4x4 haben, hatten die Jungs auch die Bedienungsanleitung gelesen.... Und das Navi sprach auch mit uns, nachdem wir den Lautsprechen eingeschaltet hatten..... Meilenstand ist 3700 und die Reifen sind sehr gut.
Die Fahrt war ereignislos, Einkaufs-Stop in Avon beim Walmart, bisschen Schnee, aber sonst okay. Um kurz vor 22:00 Uhr liefen wir in Moab ein. Jim war noch wach und gab uns den Schlüssel für unser Zimmer. Eis für den Whisky bekamen wir auch.
Zum Essen hatten wir uns beim Walmart eingedeckt. Danach fielen wir einfach ins Bett und noch bevor der Kopf das Kissen berührt hat, haben wir schon geschlafen.
 

comp_IMG_1465

comp_IMG_1468

comp_IMG_1496

comp_IMG_1482

comp_IMG_1484

comp_IMG_1490

Der Arches ruft!

Sunday, March 27, 2016

Kaffee und Muffins gibt es bei Kris und Jim, aber wir haben uns Bagels, Wurst und Philadelphia mitgebracht.
Nachdem Dieters Wanderschuhe übers Jahr geschrumpft waren, mussten wir für Ersatz sorgen. Bei GearHead sind wir dann auch fündig geworden. Heidi und Rudi haben auch kurz geshoppt und Wasserschuhe bzw. Wassersocken erstanden.

Danach ging es in den Arches Nationalpark. Vormittags soll das Wetter noch sonnig sein, ab Nachmittag wird es bewölkt.
Auf Rudis Wunschliste steht als erster der DELICATE ARCH. Wir hatten befürchtet, dass der Park total überlaufen sein würde, aber wir fanden doch recht schnell einen Parkplatz. Dann ging es im Rudel aufwärts zum Delicate. Die Wanderung ist nicht schwer und nach einer Stunde standen wir vor dem Wunderwerk. Um an gute Fotos zu kommen, muss man sich anstellen. Haben wir dann auch gemacht und uns nacheinander unter den Arch gestellt.
Später habe ich mich nochmal angestellt, damit Dieter und Rudi Fotos ohne Menschen machen konnte. Bis ich das den Leuten hinter mir erklärt hatte, bin ich fast verzweifelt.
Trotzdem, es war ein Erlebnis. Anschließend fuhren wir weiter zum Landscape Arch. Leider hatte sich das Wetter verschlechtert und so konnten wir keine schönen Bilder nachen. Danach fuhren wir zu den Windows, zum Turret Arch und zum Double Arch. Am Balanced Rock konnten wir einige bessere Bilder machen.
Zurück im Motel mussten wir feststellen, dass wir keine neuen Handtücher, Becker und Seife bekommen hatten. Da die Handtücher nicht trocknen, holte ich neue bei Jim. Irgendwas muss während des Saubermachens passiert sein, denn die Betten waren gemacht.
Nach dem Frischmachen ging es zur Moab Brewery. Was uns aufgefallen ist: die Stadt ist leer! Trotz Jeep Safari ist hier nicht viel los, in der Brewery haben wir kaum eine viertel Stunde gewartet. Um 22:00 Uhr war der Laden leer. Auch in den Hotel gibt es noch Platz, nichts ist ausgebucht.
Leider waren wir mit dem Essen diesmal nicht so zufrieden wie sonst. Die Ribs konnte man nicht schneiden und wir haben sie zurückgehen lassen. Die Steaks konnte man dann essen.
Natürlich waren wir wieder müde und nach einem Absacker rief sogleich das Bett.
 

comp_IMG_1503 2

comp_IMG_1504

comp_IMG_1508

comp_IMG_1519

comp_IMG_1524

comp_IMG_1527

comp_IMG_1554

comp_IMG_1585 2

comp_IMG_1560

comp_IMG_1586

comp_IMG_1598

comp_IMG_1594

usflagbtnblank
usflagbtnblank

Home

Reiseberichte

about us

Links

Gabys Home

News

Gästebuch

© Gabymarie  2003 - 2012

.