Gabymarie`s Homepage

comp__IGP0327

comp__IGP0468

comp__IGP3597

comp__IGP4596

comp_IMG_1848

comp_IMG_3660

comp_IMG_2204

Gabymarie`s Reiseseiten

Dienstag, 25.02.

Pünktlich um 7 Uhr holt uns Lothar ab und bringt uns nach Strassburg zum Hilton Hotel, wo sich die Haltestelle für den Lufthansa-Bus befindet. Wir sind natürlich viel zu früh, aber das ist besser als zu spät. Als der Bus kommt, ist er so gut wie voll, das haben wir noch nie erlebt. Die Fahrt ist ereignislos und wir sind um 11.00 Uhr in FRA am Airport. Dort müssen wir am Automaten einchecken, was auch klappt. Gestern von zu Hause aus ging das nicht wegen dem Bus.
Der Flughafen ist sowas von leer, egal wo wir hinkommen, sogar an der Sicherheitsschleuse sind wir alleine.
Die Plätze 39A+B liegen knapp hinter den Wings, so hatte ich das im Plan nicht verstanden, aber kann man nix machen. Ist eigentlich auch egal, das Wetter ist schlecht, wir haben keine Sicht.
Das Essen ist erstaunlich gut, die Crew freundlich und versorgt uns gut mit Getränken. Der Anflug auf Denver ist erstmal total sanft, ebenso die Landung. Nach 20 Minuten sind wir durch die Security, auf die Koffer warten wir länger. Der Alamo-Bus steht da und wir werden innerhalb weniger Minuten zur Rental Car Station gefahren.
Obwohl ich Online-Check-In gemacht habe, müssen wir an den Schalter. Chad ist eigentlich ganz nett, den Roadsideplan lehnen wir ab. Dann will er uns für 10 $ pro Tag ein Upgrade verkaufen, was bei 35 Tagen 350 $ bedeuten würde. Auch das lehnen wir ab.
Allerdings ist die Choiceline sowas von leergefegt bei den Standard-SUV, dass einem die Tränen kommen. Fullsize stehen jede Menge da, aber die will uns keiner geben. Also nehmen wir erstmal den Kia Sorento, sind aber ganz sicher, dass wir ihn morgen umtauschen. Hoffentlich haben wir Glück.

Übrigens schneit es in Denver, teilweise ganz schön heftig. Darauf haben wir doch den ganzen Winter gewartet, oder?

Check-In im Country Inn & Suites verläuft bisschen enttäuschend, so ein kleiner Scheisser “€žin Training“ benimmt sich wie der letzte Mensch, sind wir eigentlich all die Jahre nicht gewohnt.

Danach Ersteinkäufe bei Walmart, Safeway und im Liquor-Store. Kleines Diner, Koffer umpacken etc., in Facebook guck, bisschen schreiben und dann geht es in die Falle.

 

Übernachtung: Country Inn & Suites Denver, Airportway - $ 80,33 mit Carlsonf-Code ****
Internet ok, Kühlschrank/Micro, Frühstück

IMG_6612

IMG_1601

IMG_6614

IMG_6620

IMGP5232

IMGP5233

IMG_6621

IMG_6622

Mittwoch, 26.02.2014
Meilen: 19.915
Ab CIS: 10:30 Uhr

Nach einer halb durchwachten Nacht zeigte ein Blick aus dem Fenster strahlenden Sonnenschein!! Nach dem Frühstück packen wir, lassen die Koffer aber im Zimmer und ab geht es zu Alamo. Und hier wird der Traum meiner schlaflosen Nacht Wirklichkeit: wir bekommen einen Jeep Wrangler mit Sirus und All-Terrain-Reifen, er hat zwar fast 20.000 Meilen, aber die Reifen sind top.
Die Choiceline war genauso leer wie gestern, es stand ein Santa Fe, ein Equinox und ein Jeep Cherokee da, der aber Midsize gewesen wäre. Der Wrangler ist innen sauber, aussen aber ziemlich dreckig, scheint wohl spät zurück gekommen zu sein, nachdem die Waschanlage schon zu war.
Zurück beim CIS haben wir die Koffer geladen und sind auf die I25 Richtung Süden. In Castle Rock entern wir das Outlet und ich kaufe bei Columbia ein Shirt und eine Hose. Nächstes Ziel war der Garden of the Gods, wo wir fast im T-Shirt hätten laufen können.
Leider ist das Visitor Center wegen Renovierung nur am Wochenende geöffnet, also fahren wir weiter zum Balanced Rock.

Danach geht es durch das südliche Colorado, das recht unspektakulär ist. Über den Highway 50 erreichen wir Lamar. Davor sehen wir einige Corrals mit tausenden von Rindern, die dort mehr oder weniger zusammengepfercht auf ihren Abtransport warten - die armen Tiere. Es stinkt meilenweit vor- und nachher ganz extrem, dass einem schlecht werden könnte. Ich überlege, ob ich Vegetarier werde.....

Übernachtet wird im 3rd Street Nest B&B bei Jane Felter. Das Haus ist entzückend dekoriert und wir haben die Suite downstairs genommen. Danach kurz zum Safeway Salat holen und in der Küche von Jane Ceasar Salat gespeist. Jetzt noch ein Absacker, Bilder überspielen und schon sind wir reif fürs Bettchen.

Übernachtung: 3rd Street Nest Bed&Breakfast für 152,46 $ für 2 Nächte ****
Internet ok, Kühlschrank-Mitbenutzung, Frühstück

IMG_6626

IMG_1615

IMG_1618

IMG_1623

IMG_6634

IMG_6640

IMG_6647

IMG_6651

IMG_6655

IMGP5249

IMGP5257

IMGP5244

IMGP5263

IMGP5266

IMG_6664

IMG_6652

IMG_6628

IMG_6686

IMGP5268

IMGP5272

IMG_6675

IMG_6677

IMG_6683

IMG_6681

IMG_6685

IMG_6671

IMG_6691

IMG_6687

mexico next
mexico back

Home

Reiseberichte ab 2012

Reiseberichte bis 2011

about us

Links

Gabys Home

News

© Gabymarie  2003 - 2014

.