Gabymarie`s Homepage

comp__IGP0327

comp__IGP0468

comp__IGP3597

comp__IGP4596

comp_IMG_1848

comp_IMG_3660

comp_IMG_2204

Gabymarie`s Reiseseiten

Montag, 24.03.2014
Meilenstand: 24.403
Abfahrt: 09:45 Uhr, 48 Grad

Nach mit Peaches gefüllten Pancakes fahren wir schnell zur Wells Fargo-Bank und holen Geld. Zum Glück gibt es in Escalante diese Bank, sonst würde ich doof aussehen. Mastercard hat geantwortet, nur kann ich damit nix anfangen. Einer schiebt es auf den anderen........
Heutiges Ziel ist der Upper Muley Canyon, den wir über den Burr Trail erreichen. Wir biegen auf der 12 nach 32 Meilen nach links ab und fahren dann hinunter in den Wash. Wir sehen hoch oben den ersten Arch ganz in weiß, danach einen riesigen Arch nach 1,3 Meilen, zu dem wir gleich mal hochklettern.
Das Auto stellen wir am Trailhead ab, der auch zum Strike Valley Overlook führt. Nach einiger Zeit sehen wir den nächsten riesigen Arch und klettern auch dort soweit es geht nach oben.
Der Weg im Wash ist teilweise schon heftig, Über Stock und Stein, wie halt üblich in einem Flussbett. Nach 1,7 Meilen stehen wir vor einem Pool, den wir nicht durchqueren können. Aber auch hier findet sich ein Weg nach oben und wir können den Pool umwandern. Nach fast 2 Meilen haben wir genug. Hunger haben wir auch, also gibt es einen Müsliriegel. Es ist 15:00 Uhr und wir machen uns auf den Rückweg. Es begegnen uns insgesamt 6 Leute und 2 Hunde, also ein ruhiger Canyon. Um 16:30 Uhr sind wir zurück am Auto.
Es ist beeindruckend, was Wasser für eine Gewalt entwickeln kann und wie auch Eis, Wind und Sand ihre Arbeit verrichten. Die hohen Wände sind durchlöchert wie Schweitzer Käse.

Heute gibt es nur einen Footlong, Subway Melt ist angesagt. Schließlich haben wir in den letzten Tagen richtig viel gegessen.

IMG_8792

IMG_8793

IMGP6777

IMGP6779

IMG_8795

IMG_8796

IMG_8797

IMG_8798

IMG_8800

IMG_8803

IMG_8805

IMG_8810

IMG_8818

IMG_8819

IMG_8824

IMG_8822

IMG_8825

IMG_8826

IMG_8828

IMGP6787

IMG_8832

IMG_8835

IMG_8836

IMG_8839

IMG_8840

IMG_8841

IMG_8844

IMG_8848

IMG_8846

IMG_8858

IMG_8871

IMG_8874

IMG_8878

IMG_8889

IMG_8891

IMG_8895

IMG_8900

IMG_8910

IMG_8913

IMG_8914

IMG_8920

IMG_8935

IMG_8936

IMG_8939

IMG_8942

IMG_8786

IMG_8607

Süße Miezekatze von Catherine, die gerne Zeit mit uns verbracht hat

Dienstag, 25.03.2014
Meilenstand: 24.531
Abfahrt: 10:45, 46 Grad

Nach einem leckeren Frühstück mit scrambled eggs und Gemüse, French Toast und Früchten sowie einem interessanten Gespräch mit Cathrine über Gott und die Welt (Gesundheitsreform, Cathrine will wegziehen, da ihr Mann sehr krank ist und medizinische Versorgung braucht, die in Escalante nicht gegeben ist), verabschieden wir uns herzlich und packen Dirty Harry. Tanken und dann auf den Highway 12. Im Gebirge liegt natürlich noch Schnee, im Capital Reef blühen die Obstbäume zögernd. Natürlich machen wir einen Stop im Gifford House um den leckeren Apple Pie und einen Becher Kaffee als Lunch zu geniessen.Der Fremont River führt richtig viel Wasser. An der Mesa Bakery halten wir natürlich auch, aber da versucht gerade ein junger Mann einen Umbau, der sicher nicht so schnell fertig sein wird und so müssen wir ohne leckeres Brot und Ziegenkäse weiterfahren. Durch Hanksville, wo sich baulich einiges geändert hat, fahren wir aber schnell durch um auf die 24 zu wechseln. Dann biegen wir auf die Tempelton Mountain Road ab und dann in Richtung Gobblin Valley.  An der dritten kleinen Dirtroad nach rechts fahren wir bis zu einem kleinen Parking. Dort steht schon ein Van aus Utah, eine Familie mit 5 (in Worten fünf) Kindern macht gerade Picknick. Sie wollen dann genau wie wir zum White Horse Window und Arch. Wanderschuhe an, eincremen und los geht es. Erstmal runter in den Wash, in der Ferne sehen wir bereits ein riesiges Window. Also einfach gerade aus über Slickrock. Leider haben wir falsche Koordinaten und so einfach gerade aus geht es natürlich auch nicht, In der Ferne sehen wir die Family, die den Hügel herauf stürmt. Nachdem wir on top des Hügels sind und endlich die richtige Koordinate eingeben, finden wir auch die riesigen Windows. Die Kids toben derweil schon vor den Windows herum...... Sie ziehen aber nach einiger Zeit mit ihren Eltern ab und wir haben das Wunder aus Stein ganz alleine für uns. Durch das Herumlaufen auf dem Hügel haben wir 2 Stunden gebraucht, normal ist eine und die haben wir dann auch auf dem Rückweg gebraucht.
Auf jeden Fall ein toller Abstecher auf dem Weg von Escalante nach Moab oder umgekehrt und normalerweise nicht besonders zeitintensiv.
Um 17:00 Uhr sind wir wieder am Auto und dann geht es so schnell wie möglich nach Moab. Die Stadt ist voll und das Adventure Inn ist auch ziemlich ausgebucht. Von Jim und Kris werden wir herzlich begrüßt. Wir bekommen Room 10, das linke Endzimmer und das ist riesengroß. Ich schmeiße gleich mal 2 Waschmaschinen an und wir trinken unser wohlverdientes Bierchen. Nachdem alles sauber und trocken ist, fahren wir in die Moab Brewery und ordern ein New York Steack für Dieter und Texican Tri Tip für mich. Lecker, lecker..........

 

Übernachtung: Adventure Inn, Moab, 404 $ für 4 Nächte, Room 10 - riesig, Internet sehr gut für Apple, nicht so gut für Schlappi, Waschplatz von Bad und WC getrennt, Frühstück nur Kaffee und Muffins, alles sehr sauber, genial auch die Möglichkeit vorm Zimmer auf einer Wiese unter Bäumen zu picknicken

IMG_8953

IMG_8955

IMG_8957

IMG_8960

IMG_8962

IMG_8965

IMG_8970

IMG_8973

IMG_8974

IMG_8975

IMGP6885

IMGP6888

 

 

IMG_8980

IMG_8983

IMG_8984

IMG_8986

IMG_8987

IMG_8990

IMG_8999

IMG_9003

IMG_9015

IMGP6901

IMGP6917

 

 

IMG_8952

IMG_8976

IMG_8978

IMG_8979

IMG_9027

IMG_9029

IMG_9032

 

 

IMGP6984

IMGP6983

IMG_9035

IMG_9038

IMG_9036

IMG_9037

mexico back
mexico next

Home

Reiseberichte ab 2012

Reiseberichte bis 2011

about us

Links

Gabys Home

News

© Gabymarie  2003 - 2014

.