Gabymarie`s Homepage

comp__IGP0327

comp__IGP0468

comp__IGP3597

comp__IGP4596

comp_IMG_1848

comp_IMG_3660

comp_IMG_2204

Gabymarie`s Reiseseiten

Dienstag, 18.03.2014
Meilen: 23.900
Abfahrt: 10:00 Uhr

Die Nacht war nicht so toll, Dieter hat mich ganz stubbelig gemacht und ich bin mitten in der Nacht aufgestanden und habe meine Kreditkarte sperren lassen, weil der Typ an der Rezeption sagte, dass der PC nicht funktioniert und er alles manell aufschreiben muss.. Man weiß ja nie. Hab auch versucht bei LH-Miles&More anzurufen um zu fragen, was zu tun ist, aber da hing ich 20 Minuten in der Warteschleife und hab schließlich entnervt aufgegeben und eine Email geschrieben. Hatte ja die wage Hoffnung, dass eine Antwort kommt, aber bisher hat sich niemand gemeldet. Das stößt mir schon sauer auf, dass sich LH nicht um so wichtige Dinge kümmert.
Zum Frühstück sind wir wie erwartet die einzigen Gäste, aber es ist alles reichlich da: eggs und sausage, Waffeln, Obstsalat, Toast, Creamcheese etc. Der Kaffee ist auch gut. An der Rezeption ist nun ein anderer Mann (Inder), der etwas wortkarg ist.

Wir beschließen zum Chambers of Commerce zu fahren und nachzufragen, ob denen was von einem Hotelwechsel or so bekannt ist. Ich erzähle unsere Geschichte und man meint, das könnte schon vorkommen, auch dass das Internet nicht geht, weil eben ein Wechsel stattfindet. Aber Gregg ruft beim CIS an, bekommt die Antwort, dass der Manager gerade nicht da ist, aber zurück ruft. Ich bitte ihn, dass er mir eine Email schickt und mitteilt, was der Manager gesagt hat, aber auch auf diese Email warte ich bisher vergeblich.

Danach gehen wir Frustshoppen, zu ROSS, zu Bed Bath & Beyond, zum Walmart. Bei Best Buy waren wir auch, aber der Laden ist nur ein Drama.
Um halb vier machen wir uns auf zum Snow Canyon. Die Fahrt dorthin, besonders durch Ivins ist ein Erlebnis. Seit wir 2007 dort waren hat sich sehr viel verändert. Es wurden zu beiden Seiten der Straße die tollsten Häuser gebaut, geschützt durch originelle Schutzwälle aus Felsen und Steinen in rot oder Lava-schwarz. Hier würden wir sofort hinziehen.
Habe ich 2007 noch geschrieben, dass der State Park nicht so überlaufen ist, stellen wir nun fest, dass sich sehr viele Leute dafür interessieren. Wir laufen den “Three Ponds”-Trail, 3.5 Meilen....... durch Sand und nochmal Sand Und letztendlich um zu sehen, dass nur in einem Pool ein wenig Wasser ist, die beiden anderen sind ausgetrocknet.
Zurück in St. George kaufen wir uns beim Subway um die Ecke einen Footlong. Auf dem Parking vorm CIS stehen tatsächlich 5 Autos. Mal sehen, wie voll die Frühstücks-Area morgen ist. Der Inder war abends immer noch da, vom Manager nix zu sehen. Also gibt es eine weiter Nacht im Geister-Hotel, hoffentlich ist es nicht  “Bates-Motel”........ Aber Dieter schließt ja immer gut ab.

IMG_8163

IMG_8160

IMGP6368

IMGP6367

 

 

IMG_8164

IMG_8165

IMG_8166

IMG_8167

IMG_8169

IMG_8171

IMG_8172

IMG_8175

IMG_8177

IMG_8180

IMG_8184

IMG_8185

IMG_8190

IMG_8193

IMG_8194

IMG_8196

IMG_8201

IMG_8205

IMG_8210

IMG_8206

IMG_8208

IMG_8207

IMG_8214

IMG_8211

IMGP6393

IMGP6394

IMGP6407

IMGP6408

IMGP6409

IMGP6410

Mittwoch, 19.03.2014
Meilenstand: 23.941
Abfahrt: 10:00 Uhr, 44 / 6 Grad

Gregg vom Chambers of Commerce hat sich natürlich nicht gemeldet, hätte mich ja auch gewundert. M&M hat sich gemeldet, wenigstens was. Aber das bringt mir meine gesperrte KreditKarte nicht zurück. Vielleicht war es nur ein Schnellschuss, der gar nicht nötig war, aber wer weiß das schon.
Frühstück haben wir wieder alleine eingenommen, aber es war alles da. Auch im Zimmer ist alles ok, Becher werden aufgefüllt, die Tüte für den Eiskübel ist da, Handtücher gewechselt, Ersatz-Toilettenpapierrolle. Das haben wir in anderen Hotels nicht immer so gehabt.

Wir wollen zum Taylor Creek im Kolob Canyon Teil des Zion Canyons, nachdem wir den im letzten Jahr nur im Regen und mit vielen Wolken gesehen haben. Heute strahlt die Sonne, aber es ist lausig kalt und ich habe kurze Hosen an. Juhu!!
Um 11:15 Uhr laufen wir vom Parking los, der Weg ist 5 Meilen lang und dauert normal 4 Stunden. Auf dem Hinweg begegnen wir nur 2 Paaren. 2008 sind wir nachmittags da gewesen und die Farben waren gigantisch. Nun hatten wir ein wenig Bedenken, dass es Mittags nicht so gut für Fotos sein würde. Aber es war nicht so, die Farben kamen super heraus und das Schönste waren die Eiszapfen. Auf dem Rückweg kamen uns dann mehr Leute entgegen. Gut so, sonst hätten wir noch Tickets ziehen müssen für Fotos.
Um 15 Uhr zurück am Auto genehmigten wir uns einen Lunch. Dann ging es weiter ins Hotel, da wir um 18 Uhr mit Yvonne im George`s Corner verabredet sind. Wir verbringen einen netten Abend, essen gut und bekommen viele Infos und schöne Fotos von Yvonne zu sehen.
Wieder am Hotel angekommen, stellen wir fest, dass einige Autos auf dem Parking stehen und auf unserem Flur begegnen wir drei Leuten!! Wow!!
Im Zimmer ist wieder alles vorbildlich gerichtet.

IMG_8215

IMG_8219

IMG_8220

IMG_8222

IMG_8223

IMGP6412

IMG_8225

IMG_8227

IMG_8230

IMG_8232

IMG_8234

IMG_8236

IMG_8237

IMG_8238

IMG_8241

IMG_8244

IMGP6426

IMG_8248

IMG_8254

IMG_8261

IMGP6434

IMG_8265

IMG_8267

IMG_8271

IMG_8282

IMG_8273

IMG_8275

IMG_8293

IMGP6452

IMGP6459

IMGP6462

mexico back
mexico next

Home

Reiseberichte ab 2012

Reiseberichte bis 2011

about us

Links

Gabys Home

News

© Gabymarie  2003 - 2014

.