Gabymarie`s Homepage

comp__IGP0327

comp__IGP0468

comp__IGP3597

comp__IGP4596

comp_IMG_1848

comp_IMG_3660

comp_IMG_2204

Gabymarie`s Reiseseiten

Dienstag, 11.03.2014
Meilen: 22.738
Abfahrt: 10:20 Uhr, 50 Grad

Wir sind ein bisschen spät aus den Federn gekommen, das Bett war wohl zu gut. Deshalb mussten wir uns mit dem Frühstück sputen, es geht nur bis 09:00 Uhr. Es gibt Waffeln, Cremecheese, Eier und das Übliche. Der Frühstücksraum scheint auch neu renoviert. Leider auch hier nur Pappe und Plastik. Lernen die Amis das nie????

Erstes Ziel ist die Bisti Area North, als wir dort ankommen, erfrieren wir fast, es geht so ein “bistiger” Wind, so dass wir beschließen weiter zu fahren und zwar zum Valley of Dreams.
Laut der Wegbeschreibung von Wolfgang Kieckebusch finden wir gut hin, nur als es dann an die Koordinaten fürs GPS geht, gibt`s Probleme. Aber egal, wir sind einfach losgewandert und haben tausende von schönen Hoodoos und Gesteinsformationen gesehen. Und jede Menge versteinertes Holz. Eine tolle Gegend, da haben wir den Wind, der auch dort pfiff, in Kauf genommen.

Eigentlich wollten wir auch noch den King of Wings besuchen, Dieter war dann das “durch den Zaun kriechen” doch zu tricky und so sind wir zurück ins Hotel gefahren.

Da wir unsere Brötchen unterwegs nicht gegessen haben - sondern nur einen Trailmix - gibt es diese zum verdienten Bierchen. Wir sind trotzdem satt.

Nachdem ich mir vor ein paar Tagen die Display-Folie halb abgezupft hatte, habe ich sie heute ganz geschrottet. Also sind wir noch zu Best Buy gefahren - Frl. Garmin hat uns quer durch die Pampa geschickt, obwohl er auf Main liegt -  und haben uns umgeschaut. Für 2 Folien wollten sie 21 $ + Tax!! Die spinnen die Amis!!!!

Dieter müht sich mit dem GPS herum und ich falle jetzt gleich ins Bett.

IMG_7309

IMG_7310

IMG_7312

IMG_7315

IMG_7317

IMG_7322

IMG_7323

IMG_7326

IMG_7327

IMG_7329

IMG_7333

IMG_7342

IMG_7344

IMG_7347

IMG_7350

IMG_7363

IMG_7371

IMG_7383

IMG_7374

IMG_7382

IMG_7384

IMG_7389

IMG_7411

IMG_7412

IMGP5836

IMGP5832

IMGP5827

IMGP5788

Mittwoch, 12.03.2014
Meilen: 22.889
Abfahrt: 9:30 Uhr, 39 Grad F = 3 Grad C brrrrrr

Nachdem wir gestern nicht alles im Valley of Dreams gesehen haben, fahren wir heute nochmal hin und finden diverse neue Formationen. Das Tal ist einfach nur toll, so farbenfroh und die vielen verschiedenen Hoodoos.
Und da wir schon in der Nähe sind, kommt heute auch der King of Wings dran. Dieter hat gestern die ganzen Koordinaten eingegeben -  er hat sich mit dem GPS versöhnt- und wir werden den kurzen Weg lt. Kieckbusch gehen. Da wir keine Ahnung haben, wie kurz der Weg ist, sind wir auf alles gefasst. Es sind 1,3 Meilen Luftlinie, aber als wir ein Stück gelaufen sind, sehen wir seltsame Hügel. Und was bedeuten Hügel? Auf und ab....... oh nein! Aber es kommt anders, irgendwann klettern wir in einen Wash, den wir eine ganze Zeit entlang gehen. Die Hügel werden flacher und wir sehen die ersten Hoodoos. Es geht jetzt noch ein paar Mal rauf und runter, aber nicht schlimm und dann steht er auch schon vor uns: der King of Wings! Ich schaue auf die Uhr und stelle erstaunt fest, dass wir nur 40 Minuten unterwegs waren. Wenn ich da an die vielen Stunden im letzten Jahr denke und an die unspektakuläre Landschaft. Wir machen Fotos und sind total happy, dass wir auch dieses Ziel geschafft haben.
Da wir noch “voller” Energie sind, kommen auch noch die Bisti North dran. Wir sind vor vielen Jahren schon dort gewesen, aber erinnern uns noch an den “Wächter” gleich in der ersten Hoodoo-Gruppe. Weiter geht es, bis wir noch den ”€žPrinz of Wings” und seine Freunde finden. PoW als Anlehnung an den KoW.... haha.
Hier steht die Sonne schon recht tief, es ist mittlerweile 18:00 Uhr und so kommen endlich mal Sunset-Bilder zustande.
Jetzt sind wir aber wirklich fertig und ich freue mich, wenn ich die Schuhe von den Füssen bekomme.
Auf dem Rückweg auf der 7650 sehen wir einen schwarzen Hund, der auf uns zuläuft, als wir das Auto stoppen. Er umrundet uns ein paar Mal, aber wir können ihn doch nicht mitnehmen, haben keine Leine oder Schnur und wir wissen auch nicht, ob er nicht beissen würde. Mir tut das in der Seele weh, aber was sollen wir machen? Übrigens ist uns vorgestern auf der 371 auch ein riesiger, weisser Hund über die Straße gelaufen, sah fast wie ein Neufundländer aus, auch hier konnten wir nichts machen. Beide Hunde sahen allerdings gepflegt und nicht abgemagert aus. Hoffentlich haben die Besitzer sie wieder gefunden.

Eigentlich wollten wir heute in den “Golden Dragon”, aber es ist zu spät, also schnell zum Safeway Chicken und Salat holen und auch dort kehren sie uns hinaus........
Das erste Bierchen im Motelzimmer zischt so richtig und das Essen schmeckt lecker.
Dazwischen habe ich eine Ladung Wäsche am Laufen, unsere Hosen waren etwas eingestaubt.
Die letzte Nacht in Farmington bricht an. Mit dem ABVI sind wir sehr zufrieden, das Personal ist freundlich und kümmert sich. Besonders die Nachtbesetzung Chantal, eine etwas kräftigere Indianerin ist positiv zu erwähnen.

IMG_7420

IMG_7421

IMG_7423

IMG_7426

IMG_7427

IMG_7429

IMG_7434

IMG_7438

IMG_7443

IMG_7445

IMG_7447

IMG_7450

IMG_7457

IMG_7461

IMG_7484

IMG_7471

IMG_7489

IMG_7487

 

 

IMG_7493

IMG_7496

IMG_7502

IMG_7503

IMG_7504

IMG_7510

IMG_7505

IMG_7507

IMGP5909

IMG_7511

IMG_7515

IMG_7519

IMG_7525

 

 

IMG_7532

IMG_7535

IMG_7537

IMG_7539

IMG_7541

IMG_7542

IMGP5932

IMG_7550

IMG_1861

IMGP5941

IMG_7552

IMG_7554

IMG_7556

IMGP5948

IMGP5949

IMG_7557

IMG_7558

mexico back mexico next

Home

Reiseberichte ab 2012

Reiseberichte bis 2011

about us

Links

Gabys Home

News

© Gabymarie  2003 - 2018

Bitte besucht auch meine neue Homepage auf www.gabymaries-reiseseiten.com
für Planung/Reisen ab 2018

.